Firmengeschichte


Über 50 Jahre Erfahrung

 

Emil Künz - Vater des jetzigen Inhabers Gerhard Künz - gründete den Betrieb als Tischlerei und Glaserei am

1. Jänner 1960 in der Marktstraße 3 in Hard.

Das landwirtschaftliche Gebäude wurde dabei in eine einstöckige Werkstätte umgebaut. Schon im ersten Jahr war die Auftragslage hervorragend, sodass drei Mitarbeiter eingestellt werden konnten. Die Aufstockung des Gebäudes, der Bau einer Lagerhalle und Garagen und die Errichtung einer Heizanlage prägten in den folgenden Jahren die Entwicklung des Betriebs.

 

Umzug ins Industriegebiet

 

Da Anfang der 90-er Jahre der Standort für einen Gewerbebetrieb im Zentrum unzeitgemäß war, wurde ein Grundstück in der Industriestraße gekauft und die Betriebsstätte nach dem Bau der Halle dorthin verlegt. Am 6. Jänner 1994 erfolgte der Umzug. Bereits zwei Jahre zuvor übergab Emil Künz seinem Sohn Gerhard Künz, der 1986 bzw. 1989 seine Tischler- bzw. Glasermeisterprüfung absolvierte, das Unternehmen und damit die Umwandlung in die Künz Tischlerei Glaserei GmbH & Co. KG. Kurzfristig schien die Firmengeschichte nach einem Vollbrand zu enden, doch gemeinsam wurde der Wiederaufbau geschafft. 

 

Das Bild links zeigt die Tischlerei nach dem Wiederaufbau.